Leise Vergnügungen

Leise Vergnügungen XXVII | Edition am Wasser


# mit bloßen Ballen das Ufer aufspüren
# meine Haut dem Wasser anvertrauen, Zentimeter für Zentimeter
# den Wellen ein Gedicht auf den schäumenden Leib schreiben
# den Nebeln das Du anbieten
# den Strand um seine Pole-Position beneiden
# den ganzen Leib ins kühle Nass schmiegen und trotzdem nicht genug bekommen
# unter Wasser lauschen
# dem Wasser erst die Augen verbinden, dann küssen
# den Fluss um die nackten Schultern gewunden, der Sonne einen Regenbogen abluchsen
# den Tränen ihre Heimat vorstellen
# dem Meer ein Land zu Füßen legen, das seine Sprache spricht
# dem Himmel das Ehrenwort abnehmen, das Blau mit dir zu teilen.

Weitere Leise Vergnügungen

Gegenwart, Leise Vergnügungen

Leise Vergnügungen XXVI | Februar Edition

# das jahr langsam ernst nehmen
# die ersten zeilen wässern
# grund und boden lauschen
# das licht ausschlafen lassen
# der schüchternheit tür und tor öffnen
# wintergemüse pürieren und mit muskat & butter abschmecken
# dem tag morgens aufs eis helfen – und nachmittags auf die couch
# alle achtung zusammenzählen und probeweise multiplizieren
# der freude eine stulle schmieren
# aus der frage ein zeichen mitnehmen
# einen punkt setzen und das komma auf den schoß nehmen
# landschaften mal wieder auf ein paar postkarten besuchen
# sich öfter mit dem himmel verabreden

Weitere Leise Vergnügungen