Gegenwart

Play!

Berlin Airport / © Anne Seubert

Komm, spiel mit mir, sagt die Stadt, und zeigt mir ihre linke grüne Schulter. ‘The grass is always greener…’ jajae ich und gieße uns reichlich Oktoberlicht ein, von dem zarten morgendlichen, das noch ungetrübt. Und wo soll es hingehen, eröffnet die Stadt etwas, das ein Gespräch werden könnte. Sie putzt scheinbar subtil ihre Flügel, in die ich mich bei unserer ersten Begegnung schon verguckt und ihr auch direkt offenbart hatte, in der leisen Hoffnung, gemeinsam abzuheben.

Heute bin ich am Zug und genieße es, sie anzusehen, während ich wie nebenbei, als wäre die Frage nie gestellt worden, laut in den Tag hineindenke: Ich glaube, ich bleibe noch ein Stündchen in dir…  Und hey, wenn dir das Recht ist, werfe ich den Ball zurück ins Feld, koche uns noch einen Kaffee und drücke auf Play: Lass es uns grün machen!

Gegenwart, Leise Vergnügungen

Herbstens | Leise Vergnügungen XVIII

20210919_094807-01

… hält der Himmel, was er verspricht.
… deckt der See seinen Tisch mit Wolken satt.
… kommt das Licht auf sanften Schwingen.
… tragen die Bäume schwer am Erbe des Sommers.
… hat das Gemüt sturmfrei.
… findet das Glück den Weg von allein.