Gelüste

Zu früh gefreut

“Pornös” habe ich am Wochenende beim Jugendsprache-Vokabeltest gelernt. “Dir wachsen Ohren aus den Haaren” selbst erfunden. Sonst wenig bis kaum albern gewesen, zwar ein paar Sonnenstrahlen eingefangen, leider aber falsch abgespeichert. Es bleibt also noch ein paar Tage Winter zwischen Kopf und Fuß. Was schade ist. ziemlich sogar. Hello is not like I would say Goodbye.

Der Boden war nämlich aufgelockert worden, mit Spitze und Hacke, fast möchte ich sagen er f(roh)lockte geradezu. Dabei leider versäumt, den Neid zu vergiften. Alles, aber auch wirklich alles färbt er bittermandelscharf. Lässt keinen Krokus blühen, raubt noch dem letzten Schokoladenei die Unschuld samt Sommerkleid und Spitzenunterwäsche. Macht Knie zu Beulen und Lust zu Gier. Verschluckt sich noch an der schüchternsten Silbe Zärtlichkeit.

Hinfort ist das Beben am oberen Magengraben, und der Rhabarbersaft sprudelt auch nicht mehr den Glasrand überbordend. Es ist nicht so, dass ich nicht gewollt hätte, ich hätte sogar das Haar blond und die Fingernägel knallrot angemalt, ich hätte das Gummiboot entführt und die Herzklappen fensterladenweit aufgestoßen. Allein, schon der Blick aus dem Fenster offenbart der Innensicht Einsamkeit en masse und ein Außen, das mich nicht trägt. Zieh ich das Knie eben wieder ans Kinn und bete, die Mauern mögen noch ein wenig halten, porös wie sie sind.

6 Gedanken zu „Zu früh gefreut“

  1. me. sagt:

    auch neid und einsamkeit werden von der sonne geschmolzen. bald. 🙂

  2. T.M., Nachwuchsheld sagt:

    Das ist interessant. Die Künstlerin greift möglicherweise einen 30 Jahre alten Gedanken von Vierfachalbum “United States” auf, wo die (in vielen Sprachen bestehende) Gemeinsamkeit von Hello und Goodbye aufgezeigt wird. Naja, das ist ja keine Schande …

  3. kopffuessler sagt:

    @ me. Jetzt ist ja erstmal Regen angesagt, mal sehen, was der so alles weg- und hinschwemmt.

  4. kopffuessler sagt:

    @ T.M, das ist ein durchaus naheliegender Gedanke. Ich sag’ immer wieder gerne “hei” und “bis bald”.

  5. amadea sagt:

    Bei uns auch wieder Schnee. Wo bleibt die globale Erwärmung, wenn man sie braucht?
    Es ist kalt hier.

  6. kopffuessler sagt:

    Etwas weniger mild ist es hier auch noch, Amadea. Einige Wintergerichte werden wohl noch auf den Tisch kommen.

Schreibe einen Kommentar zu kopffuessler

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.