Gemäuer

Mit dem Rücken zum Meer

River of Not yet there, Aquitaine | Anne Seubert

leg deinen blick mir auf die nackten schultern, ich trag ihn ein stück. ein stück überland. ein stück am fluss entlang. ein stück bergauf.

leg an, was dich fließen macht und weich, ich pflanz ihm einen baum zur seite, wetter und wind in moos verwandelnd.

leg dich ganz in meinen schatten für minuten zwischen zenit und dämmerung, vollmond und zapfenstreich, für einen sommer mindestens und ein haus mit dem rücken zum meer.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.