Gestik, Leise Vergnügungen

Leise Vergnügungen XIX

Herbst

# der Schönheit Liebesgedichte vorlesen.
# Brot backen, einzig und allein dafür, dass bei der Rückkehr die Wohnung nach frischgebackenem Brot duftet.
# das Brot noch warm fingerdick aufschneiden und mit salziger Butter bestreichen, nur damit ich mir danach die Finger ablecken kann
# die Welt durch den Sucher meiner Kamera betrachten und dabei dem Rückgrat der alten Bäumen folgen
# das Haar trotzig hochstecken und lieber den Schal zweimal um den Hals wickeln
# dem Licht schöne Augen machen, wann immer es noch so schüchtern um die Ecke linst
# Nebelschwaden sammeln
# Buchstaben einzeln verpacken
# Proviant groß schreiben und in Sesamöl baden lassen