Gegenwart

Urlaubsantrag? Stattgegeben.

There is a Lot of Sweetness in my Life | © Anne Seubert, www.wortlaute.de

Kaum wach, breitet der Alltag seine Allüren aus, drückt sich vor Urlaub, verführt den Kalender, macht sich unendlich breit. Und lang. Aktives Anstehen, nennt er das, und überholt noch in der Werbepause, links versteht sich, da wo der Kaffee duftet und der Druck die nächste Seite einzieht.

Sommerpause und Kurzarbeit hin oder her, verlangt der Alltag vor dem Frühstück bereits nach Weihnachtsgeld, zelebriert Trägheitsrechte und gähnt dabei süffisant: Ein Lätzchen Langeweile, Herr Ober, bitte!, und ab damit ins Handköfferchen.

Floskel für Floskel seinen eh schon Schmerbauch verzärtelnd, will er mehr und zu Recht, und mir nicht in den Sinn, wie ich aus der Nummer wieder rauskomme. Vor dem Klingeln in die Verlängerung? Gar nicht mehr raus aus der Umkleidekabine? Erstmal Nümmerchen ziehen und dann doch Schwarzfahren?

Der Antrag auf Mondscheinwerfer und Fliegeralarm ist jedenfalls raus, jetzt erstmal Kaffee. Und dann darf er nochmal antreten, der Alltag, und wenn ich gut drauf bin, sogar über Nacht bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.