Gedanken

Immer wieder sonntags

Immer wieder sonntags bleibt zu viel übrig. Zu viel von diesem zu wenig. Und manches ganz auf der Strecke, was morgens um 5 noch für Schlaflosigkeit und Ketoazidosen sorgt, so dass wenigstens der Adventskalender überpünktlich, d.h. vor Sonnenaufgang – mit regnerischer Begleitung – geplündert, sorgt mittags trotz liebevollst gebackener Wollust an Freundlichkeit für Tränenstürme. Oder gerade deswegen. So gewappnet hat der Abend wenig Chancen mit seinem Tatort-Charme auch nur eine Zweidrittelmehrheit, qualifiziert oder nicht, zu erringen. Stattdessen werden Falten gezüchtet, die bitter-scharfen, samt wespentailliertem Kummerbund und Monogramm.

So viel auch drin sein mag in diesem Kopf, ein klarer Gedanken findet sich nicht, viele Teile, aber keine Summe, Spannung en masse aber nicht einen Deut Passion. Dafür jede Menge Sehnsucht nach dem großen Ganzen und der Ästhetik des Knies. Nach dem nächtlichen Guitanero und der schwerbrüstigen Frau am Herd, dem lila VW-Bus und der Reise in die Padjelanta, dem Lächeln auf den eigenen Lippen, das die Augen endlich mal wieder mitnimmt. Danach, dass es keine Ringelstrumpfhosen braucht um Wimpern zu locken, und Stimmlagen drei Oktaven zu senken. Sehnsucht nach Atemlosigkeit.

“Eine neue Woche ist wie ein neuer Alptraum”, flüstert er ihr alles andere als heimlich ins Ohr und nicht einer tut so als hätte er nicht gehört. Stattdessen werden die Nadeln erhitzt, die Tinte geschwärzt und die Haut Pore für Pore desinfiziert. An Rache ist nicht zu denken, und der bislang zuverlässige Fluchtweg quer durchs Innenohr bis zur Kniekehle und dann an der linken Außenwade in die Hornhaut des hinteren Innenrists zeigt ob des anhaltenden Frosts zunehmend poröse Stellen. Zeiten für Spikes, sagt die Freundin nicht zu unrecht, aber ob die auch zur inneren Anwendung zu empfehlen sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.