Gelüste

Traum auf der Zunge

Man stelle mir meine Träume vor. Einzeln. Ich möchte sie kennen lernen. Später sogar duzen. Ich möchte sie meinen Freunden vorstellen, ihnen einen Platz an meiner Seite einräumen, sie um mich haben. Gerne auch öfter. Ich will eingehen auf ihre Bedürfnisse, ihre Ansprüche vorausahnen und ihr Streben zu meinem machen. Möglichst bald. Aussprechen will ich sie, singen, fühlen will ich sie. Streicheln. Umhegen. Sie mir auf der Zunge zergehen lassen. Miteinander kombinieren will ich sie, sich gegenseitig kennen lernen, mich kennen lernen.

Erfüllen will ich sie. Sie mir. Sich. Uns. Alle auf einmal nicht unbedingt, aber den ersten schon bald.

2 Gedanken zu „Traum auf der Zunge“

  1. mq sagt:

    Meine Träume wollen mich nicht kennenlernen, sie haben schlecht von mir geträumt.

  2. kopffuessler sagt:

    Stellst du Sie mir vor? Vielleicht komm’ ich mit ihnen ins Gespräch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.