Gemäuer

Second Hand Siesta

20180811203619-01

Im Weg stehst du mir senkrecht auf der Zunge, lächelst müde und sagst Fristverzug mit einer Betonung, die das G zu Sprache bringt, das sonst dem U höchstens den Schatten stiehlt, ohne von der Zeile zu rutschen. Ohne von der Zeile zu rutschen hängst du in den Seilen zwischen Schatten und Licht, den Keller tief in der Tasche, den französischen Balkon im Ärmel, das Rad am Schloss. Interim ahne ich und nutze die Siesta zur Aufforstung der eigenen Ränge, den Espresso auf Ex, so dass der Zucker  noch krümelt. Affogato schüttelst du den Kopf und ich notiere innerlich das Vanilleeis für die zweite Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.