Gerede

B-sides

Monsieur pheerce gehört zum auserwählten Kreise derer die mein Blog kennen. Und er hat bereits seit langer, langer Zeit was gut bei mir. Daher darf er auch mal näher nachfragen:

Zufälligerweise mag ich British Columbia, Bananen, Bratkartoffeln und Bassgitarren besonders gern. Birnen meist lieber als Äpfel und wenn Äpfel, dann vorzugsweise Exemplare der B-Sorten wie Braeburn oder Boskop.

Ich ziehe Butter jeder Margarine vor und wähle in Restaurants mein Gericht häufig nach der Beilage aus, nicht etwa nach der von der Beilage begleiteten Fleisch- oder Fischspezialität.

Ganz zufällig fällt Bitten mir ziemlich schwer, vor allem um Gefälligkeiten, auch aber um Rückgabe von Verliehenem beispielsweise.

Bienenstich ist der Lieblingskuchen meiner Mutter, die Bratsche spielt und deren Vorname mit B beginnt.

Ich behaupte, mehr Bauch als Busen zu haben, weder Bart noch Brusthaar, und noch alle Bandscheiben in Reih und Glied.

Wie es der Zufall wollte habe ich vor noch längerer Zeit, damals, als es dieses Blog noch gar nicht gab, als ich Herrn pheerce noch gar nicht kannte, was ich jetzt übrigens leider immer noch nicht wirklich behaupten kann, einem Blogger, dessen Blogname mit B beginnt, beim Wiederauffinden eines Gedichtes von Bukowski geholfen.

Zufall oder nicht, wohne ich in einer B-Straße in einer B-Stadt in einem B-Bundesland.

Und schließlich, wer hätte es gedacht, sind Bücher und insbesondere Bilderbücher eine Droge, deren Anziehungskraft ich mich nur schwer entziehen kann.

19 Gedanken zu „B-sides“

  1. T.M. sagt:

    Ich mag das grosse B vor allem, weil es ein sehr weiblicher Buchstabe ist, wie wohl kaum ein anderer. Irgendwie. (Oder nicht?)

  2. pheerce sagt:

    ich mag das A lieber, entspricht auch mehr meiner figur.

  3. amadea sagt:

    Ich liebe das scharfe s – what a sexy letter!
    ßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß

  4. kopffuessler sagt:

    T.M., als besonders weiblich habe ich den noch gar nie betrachtet. Hm.

  5. kopffuessler sagt:

    pheerce, du hast eine 1a-Figur? (Kleines oder großes A?) Du bist ein Alphatiger? In jedem Falle: Zeigen!

  6. kopffuessler sagt:

    amadea, das ß ist in jedem Fall wunderbar widersprüchlich: einerseits das Profil einer Hochschwangeren, andererseits vom Aussterben bedroht 🙂

  7. mkh sagt:

    Mit den einzelnen Buchstaben ist es doch wie mit den guten Eigenschaften: Aus dem Gesamtkomplex herausgelöst fehlt ihnen Substanz. Was zählt, sind ganze Worte und ganze Menschen.

  8. Bandini sagt:

    Also mit einem B hat die Dame sicherlich Recht.

  9. kopffuessler sagt:

    mkh, ich weiss ja nicht. Ich kann mich ja auch für einzelne Gewürznoten begeistern, auch wenn schlussendlich dann doch wieder das Gericht als Ganzes gegessen wird?

  10. kopffuessler sagt:

    Bandini, so sei doch nicht gar so geizig beim Recht geben.

    Natürlich gilt für alle Leser, wer Dinge im eightpack von sich geben möchte, fühle sich hiermit freundlichst dazu ermuntert.

  11. King Fisher sagt:

    Also ich stehe auf das “R”.
    Richtig betont jedenfalls.
    rrrrrrrr rrrrrrrrrrrrrr

  12. mkh sagt:

    Ja, kopffuesslerin, aber das ist doch gerade ein gutes Beispiel, weil aus dem Gesamtkontext losgelöste Gewürze ziemlich uninteressant schmecken… Ich meine, wer löffelt zusammengerührtes Curcuma, Kumin und Koreander??? Aber in Alu Gobi verpackt – hmmmmmm! (Ich krieg Hunger…)

    Ansonsten: Mag ich das M.

  13. schneck06 sagt:

    kennen sie eigentlich das “galgenspiel”?

  14. kopffuessler sagt:

    Schmecken vielleicht, mkh, aber duften? Leuchten? Brennen? Hm. Alu Gobi jedenfalls kannte ich bisher noch gar nicht, was sich rasch ändern sollte.

  15. kopffuessler sagt:

    Galgen, schneck?! So arg ist’s mit meinem Nacken dann doch nicht.

  16. mkh sagt:

    Duften? Leuchten? Brennen? – Okay, das stimmt. Ich erinnerre mich an einen Gewürzmarkt in Delhi, da saßen die Händler zwischen ihren halbaufgeschlagenen Säcken voller rotgelbbunter Gewürze, ein sinnliches Erlebnis…

    Alu Gobi gibts zum Beispiel hier http://www.veggielove.at/koch/knuelli.htm (da fehlt aber der Koriander! die zusätzlichen Gewürzmischungen kann man auch weglassen, Hauptsache genug Kurkuma, Kumin, Koriander und auf keinen Fall Tomaten+Ingwer bergessen! und scharf!) oder für den Geschmackseinstieg vielleicht am besten ins Indische Restaurant?!

  17. kopffuessler sagt:

    Danke, mkh, ich lass es Sie wissen, wenn ich eingestiegen.

  18. mkh sagt:

    In Ordnung, Frau Kopffuesslerin, ich erbitte nuancenreichen Bericht in allen Geschmacksnoten!

Schreibe einen Kommentar zu kopffuessler

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.