Geliebte

Husch, husch ins Körbchen

Der Sommer 2015 trägt tagsüber nachtblau
und nachts Gewitterwarnungen. Zwischen Zähnen, flirrenden Fingern.
Und Lippen.

Drall geschnürte Beissbeeren bindest du
mir ums nackte Fell, ungeschickt!
Ich bade heute ungeschminkt, entscheide ich spontan.

Bitte mal mir ein Seepferdchen, lacht dein Dekolleté mir ins noch verdutzte Gesicht:
Flutendes Bergseepanorama samt güldenem Schweif.
Ich möchte bitte lösen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.