Allgemein

Die Welt im Arm

20181213_123418-01

Nehmen, dich in den Arm und mich beim Wort, die Welt nicht so ernst und den spröden Dezembermorgen als Lektion. Den Ball an und das Tor für bare Münze. Wahr.

Halten, inne und frisch, ein und hin über alle Zweifel dem Wunder die bloße Hand, den Rücken dir frei und mir den Spiegel nicht vom Leib sondern auch abends nochmal vor.  Das Spiel im Blick und das Risiko in Kauf. Still.

Abends ist in der Lieblingsbar zwischen allen Stühlen noch einer frei, ein Hoch auf die Technik, die Feierabend noch aus den 80igern kennt und die Hausdame duzt. Eckball!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.