Gelüste

Abandoned? Es war einmal

Hidden Champions Lausitz | © Anne Seubert

Der Helden müde bettest du dein Haupt in den sonnigen Schoß einer Wolke, die das Regnen verlernt, abandoned nennt man das heute, wenn der Zweck abhanden gekommen und die Nutzung zur Disposition. Du aber suchst nicht Mittel, nicht Zweck, du schmiegst deinen Leib, dem das Haupt untergeordnet, in die Weichheit des Graus, das wir alle am Himmel ausmachen, aber nur schwer erkennen, wenn es uns in die Hände fällt. Dieses Grau, das alle Fruchtbarkeit in sich trägt, in Wasser gebunden, so zart, dass es noch nicht einmal feucht, mehr Farbe als Form, wo selbst der Horizont die Linie aufgibt und Welle wird und der Himmel die Fassung verliert.

Der Märchen müde, schläfst du nach dem Es war einmal bereits tiefer als Dornröschen und Tausendschön und stellst dich noch tot als das glückliche Ende der Prinzessin und ihres Gemahls längst vorhergesagt wird, denn du ahnst, wer länger schläft, wird später klug, aber dann mit Nachdruck und auf eigene Faust. Wer länger schläft, bekommt den Kaffee ans Bett und die Pille für danach, den Sonnenaufgang vielleicht nicht mit, dafür den Untergang auf Eis samt Vorfreude und Urlaubsmodus und was hätte mehr Grandezza. Grandezza, die du zum Frühstück… , aber wem sage ich das, out of bed stand niemandem besser als dir, und drinnen ist gerade mit dir schöner als früh.

Der Enden überdrüssig, fädelst du den Anfang auf einen Strand, den man nur nackt betreten darf, en dem die heilige Dreieinigkeit Salzwasser, Haut, Sandkörner eine Katharsis gewährt, die keine Störung duldet und keinen Gott, auch wenn er noch so viel Pomade im linksgescheitelten Haupthaar trägt. Den Anfänger, den du im Roggen Auslauf gewährst, wohlwissend, es wird der Weizen werden, der ihn aufzieht, es wird die Gerste sein, die ihn wachkitzelt, es wird der Hafer sein, der ihn kreuz- und quersticht, bis er aufsteht und sich dehnt, über den Plotpoint hinaus, durch die Kapitel durch bis ins Ende hinein, wo du eine Heldin aus der Hosentasche ziehst, für die das Ende nichts als ein Anfang, somewhere zwischen Himmel und Erde, mit Zauber und Zirkus aber ohne Direktor. MAZ ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.